Einstieg in 3-dimensionales Gestalten am Computer mit „Blender 2.8“

Blended Learning-Kurs

Der Kurs gliedert sich in zwei Präsenztermine und 4 Tele-Lern-Termine am heimischen PC. Er bietet eine hervorragende Möglichkeit, die Welt des 3D-Modellings und der Animation kompakt und intensiv kennenzulernen.

Digitale Gestaltung findet sich inzwischen überall in unserer Medienwelt. 3D-Drucker erzeugen bereits aus mathematischen Drahtgittermodellen (am Computer erstellt) echte Produkte und Kunstwerke. In unserem Kurs erlernen wir die Grundlagen des Open Source Programms „Blender“, mit dem bereits heute 3D-Modelle erstellt werden können, die sich für Illustration, Skulptur, Animation, Produktgestaltung und 3D-Druck eignen. Blender bietet außerdem die Möglichkeit, 3D-Modelle zu animieren und als Film auszugeben, daher verwenden wir unsere eigens erstellten Modelle, um auch den Prozess des Animierens in Blender kennenzulernen.
So wird ein breiter Einstieg in die Funktionen von Blender gewährleistet. Im Kurs wird von der Installation der nötigen Software bis zum Rendern des ersten eigenen Films durch alle Arbeitsschritte geführt. Teilnahmevoraussetzung: Grundlegender Umgang mit dem PC, Eigener PC (Linux, Windows, Mac), Internetverbindung & Browser (Firefox, Chrome, IE, o. ä.). Die Bereitschaft der Teilnehmenden, sich in der VHS-Cloud zu registrieren, wird vorausgesetzt.

Blended Learning-Kurs für Päda­gogInnen, Lehrende, Multiplikatoren und Interessierte, Hannes Radke, 6 x donnerstags, 18:30-20:00 Uhr. Präsenztermin Startup: 07.11.2019, Raum 003; 4 Tele-Lern-Termine: 14./21./28.11.+ 05.12.2019; Präsenztermin Finish: 12.12.2019, Raum 003

111,50 Euro

M77004M zur Anmeldung über die VHS