Programierte Kunst – Ein spielerischer Einstieg ins Programmieren mit „JavaScript“ & P5.js“

Blended Learning-Kurs

Der Kurs gliedert sich in zwei Präsenztermine und 4 Tele-Lern-Termine am heimischen PC. Er richtet sich an Lehrkräfte, die ihren Schülern einen einfachen und effektvollen Einstieg in die Welt des Programmierens geben wollen. Denn auch ohne Vorkenntnisse kann Programmieren Spaß machen!

Obwohl für die heutige Welt ein Verständnis für Computercode immer entscheidender wird, bleibt das Programmieren für die meisten ein Buch mit sieben Siegeln. Um zu spannenden Ergebnissen zu kommen, sind üblicherweise viele einschüchternde Codezeilen und viele Stunden trockener Lesekost nötig. Dabei kann der Einstieg in den Umgang mit Code auch unkompliziert und mit sofortigen Ergebnissen erfolgen.

Dazu nutzen wir die Javascript-Umgebung P5.js, die es uns ermöglicht, in kleinen Schritten „generative Grafiken“ zu erstellen, also Bilder und Animationen, die uns schnell und intuitiv verdeutlichen, was Argumente, Variablen, rekursive Loops, Arrays und While-Schleifen sind. Dabei erstellen wir mit wenig Code erstaunliche visuelle Kunstwerke, die zum Spielen und Experimentieren einladen. Im Kurs führe ich von der Installation der nötigen Software bis zum Kompilieren des eigenen Programms durch alle Arbeitsschritte. Teilnahmevoraussetzung: Grundlegender Umgang mit dem PC, Eigener PC (Linux, Windows, Mac), Internetverbindung & Browser (Firefox, Chrome, IE, o. ä.). Die Bereitschaft der Teilnehmenden, sich in der VHS-Cloud zu registrieren, wird vorausgesetzt.

 

Blended Learning-Kurs für PädagogInnen, Lehrende, Multiplikatoren und Interessierte, Hannes Radke, 4 x dienstags, 18:30-20:00 Uhr, Präsenztermin Startup: 05.11.2019, Raum 003; 2 Tele-Lern-Termine 12.+19.11.2019; Präsenztermin Finish: 26.11.2019, Raum 003

77,50 Euro

M77003M zur Anmeldung über die VHS